Hier klicken um zur Startseite zurück zu kommen

Neue Räume für das Mittelstufenkonzept

Zuerst das pädagogische Konzept, dann der Bau - die einmalige Gelegenheit Schule neu zu gestalten

Bauliche Notwendigkeiten im Zuge der kontinuierlichen Gebäudeoptimierung eröffneten die einzigartige Chance für das Mittelstufenkonzept architektonisch geeigneten Raum zu schaffen und Schule zum Stadtteil zu öffnen.

Dabei ist es uns wichtig, solche Lernlandschaften zu gestalten, die aktuelle und künftige Pädagogik ermöglichen und gleichzeitig die Vernetzung mit dem Stadtteil erweitern. Diese Idee wurde von der Internationalen Bauausstellung Heidelberg (IBA) wahrgenommen und als IBA-Projekt ausgezeichnet. Damit begannen die Planungen für das Bauprojekt „Bewegen und Lernen am Thadden“

Durch den Neubau der Sporthalle mit zwei zusätzlichen Etagen für zwei Klassenstufen werden Freiräume zur Umsetzung des pädagogischen Konzepts der Mittelstufe gewonnen. Zusammen mit einem Schulbauberater hat eine Projektgruppe aus Mitarbeitenden, Eltern und Schülern die pädagogische Konzeption in enger Abstimmung mit den Mitgliedern der Pilotphasen I und II ausgearbeitet.

Mit Unterstützung der IBA fand im Oktober 2017 ein Architekten-Workshop statt. Beauftragt wurde das Büro „Cityförster / bof-Architekten“ aus Hamburg.

Beschluss NeubauSommer 2017
ArchitektenworkshopOktober 2017
Präsentation des EntwurfsJanuar 2018
ZwischenpräsentationJuni 2018
Abrissarbeiten Turnhalle 2Frühjahr 2020
SpatenstichJuni 2020

Link zur Planungsskizze des Neubaus